Karl-Marx-Seminar 2018
Vom Freitag, 2. Februar 2018
Bis Sonntag, 4. Februar 2018
Contact Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! // Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Unter der schwarz-blauen Regierung stehen uns schwere Angriffe auf Arbeitsbedingungen, Löhne, das Bildungssystem und den Sozialstaat bevor. Um für diese Angriffe einen Sündenbock zu schaffen, schüren die Regierungsparteien den Rassismus.

Für uns ist klar: Der Bürgerblock aus ÖVP, FPÖ, Neos, Wirtschaftskammer und Industriellenvereinigung, der sich zum Angriff an allen Fronten rüstet, muss zurückgeschlagen werden. Diese Regierung muss gestürzt werden, und mit ihr der Kapitalismus, der sie hervorgebracht hat! Aber wie?

Am 3. und 4. Februar 2018 veranstalten wir wie jedes Jahr das Karl-Marx-Seminar in Bregenz, das dieses Jahr ganz im Zeichen des Kampfes gegen die schwarz-blaue Regierung stehen wird. Kommt und diskutiert mit über 100 Jugendlichen aus Vorarlberg und dem Rest von Österreich, aus der Schweiz und aus Deutschland über die Lehren, die wir aus vergangenen Kämpfen ziehen können, über die Kämpfe, die uns in Schulen und Betrieben noch bevorstehen und über die marxistische Theorie, die uns den Sieg ermöglicht. Dabei werden wir auch dieses mal wieder hochkarätige internationale Gäste, diesmal aus Mexiko, begrüßen können.

Es werden Workshops zu folgenden Themen stattfinden:

- Der Jännerstreik 1918 in Österreich
- Einführung in den Marxismus
- Kämpfe in der Schule – vom ersten Flugblatt bis zum Streik
- Revolutionäre Bewegungen in Zentralamerika
- Frankreich 1968: Der größte Generalstreik der Geschichte
- Ware, Geld, Ausbeutung, Kapitalismus: Politische Ökonomie
- Sexismus, Frauenunterdrückung und die neue Regierung 
- Karibischer Sozialismus? Die Zukunft der kubanischen Revolution
- Streiks und Massenbewegungen gegen Schwarz-Blau 2000-2003
- „Der Seufzer der bedrängten Kreatur“ – Marxismus und Religion
- America First? Donald Trump und der US-Imperialismus

Außerdem gibt es eine Plenardiskussion zu Österreich-Perspektiven und eine Demonstration unter dem Motto: SCHWARZ-BLAU - NICHT MIT UNS!

Preise: 

Ermäßigt 30 € / 35 CHF (SchülerInnen, Lehrlinge, Arbeitslose, Studenten)
Vollpreis 55 € / 75 CHF (ArbeiterInnen)
Solidaritätspreis 80 € / 100 CHF (oder mehr)

Link zur Anmeldung: https://goo.gl/forms/tZXpj4B1kzEuab363

 
Ort Bregenz