Diskussionsrunde: 10 Jahre Arabischer Frühling - Was wir aus der Revolution lernen können
Freitag, 23. April 2021, 19:00 - 21:00

Link für Zoom:

https://zoom.us/j/93838797438?pwd=MFc1ZTBXTmRMbEUrRjdiZk9qbGRtUT09

Meeting ID: 938 3879 7438
Passcode: aj7GQG

Vor zehn Jahren brachte die Selbstverbrennung von Mohamed Bouazizi in Tunesien das Fass zum Überlaufen. Die tunesische Bevölkerung war der Unterdrückung und repressiven Politik des Staatsapparates unter Ben Ali überdrüssig. Die darauffolgende Revolution ist ein Zeichen für die Krise des internationalen Kapitalismus.
Es entstand eine Massenbewegung die als Ziel soziale Gerechtigkeit & Demokratie für die Menschen des Landes hatte. Die Massen strömten auf die Straßen, diesmal ließen sie sich nicht mehr stoppen - sie forderten ihre Rechte ein!
Als erstes schaffte es die tunesische Revolution ihren Machthaber zur Flucht zu bewegen.
Der Funke sprang schnell über und so lehnte sich auch das ägyptische Volk gegen seinen Machthaber auf. Wie ein Domin-Effekt nahm die Revolution im arabischen Raum ihren Lauf.

Viele der Machthaber konnten gestürzt oder vertrieben werden - die arabische Revolution hat erste Siege errungen. Doch wie sieht es heute, 10 Jahre danach aus?
Ist die Revolution gescheitert oder doch noch nicht erloschen und welche Lehren können wir aus ihren Siegen und Niederlagen ziehen?

Modulblock Shop

Modulblock DDR

Modulblock deutsche revolution

Modulblock DefenceMarxism