Vorabdruck: Hermann Frieb und Gruppe „Neu Beginnen“

Zu Unrecht ist heute zur Gruppe „Neu Beginnen“ sowie über ihren wichtigsten Kämpfer gegen den Faschismus in München, Hermann Frieb, kaum mehr etwas bekannt. In München erinnert lediglich der Name einer Realschule am Münchner Hohenzollernplatz an Hermann Frieb, nach welchem sie benannt ist. Wir wollen diesen mutigen Kämpfer gegen den Faschismus vor dem Vergessen bewahren.

Scheinheilige Solidarität der EU mit ukrainischen Geflüchteten

Die Regierungen heucheln Solidarität mit ukrainischen Flüchtenden, während weiterhin Menschen an den europäischen Grenzen sterben. Die herrschende Klasse nutzt Rassismus gezielt, um die Arbeiterklasse zu spalten. Nur der Kampf für den Sozialismus beendet die sogenannte Flüchtlingskrise.

Leseliste: Nie wieder Faschismus

Heute jährt sich die Befreiung des KZ Auschwitz durch die Rote Armee. Wir veröffentlichen hier eine kurze Leseliste zum Thema. Bild: Befreiung von Auschwitz - Überlebende unterhalten sich mit Sowjet-Soldaten.

Kassel & Stuttgart: Freifahrtsschein für Querdenker

Am 20. März 2021 demonstrierten unbehelligt über 20.000 Querdenker in Kassel und 15.000 am 3. April in Stuttgart. Die Polizei ließ die Querdenker gewähren und ging dafür hart gegen Gegendemonstranten vor.

Rassismus als Spaltungsmechanismus

Seit Ausbruch der Systemkrise erlebt der Rassismus einen gesellschaftlichen Boom. Wir analysieren die soziale Funktionsweise und liefern eine Perspektive dafür, wie er nachhaltig bekämpft werden kann.

Sieg für die antifaschistische Bewegung in Griechenland!

Die griechischen Gerichte haben die Anführer der faschistischen Organisation Goldene Morgenröte wegen einer Reihe mörderischer Anschläge verurteilt. Dies war eine direkte Folge des Drucks auf die Bourgeoisie durch die Arbeiterinnen und Arbeiter sowie die Jugend: Die einzige Kraft gegen die Bedrohung des Faschismus.

„Querdenker“ in Leipzig – Der bürgerliche Staat auf dem Rückzug?

Die Vorzeichen dessen, was sich am 7. November in Leipzig abspielte, sind bereits einen Tag zuvor in der Stadt zu erkennen gewesen. Rund um die Innenstadt verteilt, warteten die als „Hamburger Gitter“ unrühmlich bekannten Polizeiabsperrungen auf ihren Einsatz.

Antirassistische Demo in Waldkraiburg

Demos gegen Rassismus gab es am vergangenen Wochenende nicht nur in größeren Städten. Auch in Waldkraiburg (Oberbayern) versammelten sich am Freitag, 5. Juni 2020 rund 150 Teilnehmer, um gegen Rassismus zu demonstrieren und die Solidarität mit den aktuellen antirassistischen Protesten in den USA auf die Straße zu tragen.

Ist die Anschlagsserie in Waldkraiburg wirklich endgültig aufgeklärt?

Nach der Serie von Anschlägen auf türkische und kurdische Ladenschäfte in Waldkraiburg (Oberbayern) haben die Ermittler einen Verdächtigen festgenommen, der die Tat gestanden haben soll.

Rechter Terror: Nach Kassel, Halle, Hanau jetzt Waldkraiburg

Die oberbayerische Arbeiterstadt Waldkraiburg wurde in den letzten Tagen offensichtlich Ziel von rechtem Terror. Sechs Verletzte, zerstörte Scheiben und ein abgefackelter Früchtemarkt sind Bilanz einer Anschlagsserie nie dagewesenen Ausmaßes in einer Stadt mitten in der bayerischen Provinz.

veranstaltungen 2

werde aktiv 2

Modulblock Shop

Modulblock DefenceMarxism