Kategorie: Solidarität

Hände weg von Venezuela: Internationale Aktionstage - Solidarität mit der Venezolanischen Revolution

Am 26. September finden in Venezuela Wahlen statt, die einen wichtigen Wendepunkt für die Bolivarische Revolution darstellen. Bei diesen Wahlen geht es nicht nur um die Mehrheit in der Nationalversammlung, sondern um die Zukunft des revolutionären Prozesses.



Die Bolivarische Revolution hat tiefe Wurzeln in der venezolanischen Bevölkerung geschlagen. Die Errungenschaften für die Lohnabhängigen, die Bauernschaft, für die ärmsten Schichten in den Städten und auf dem Land, sind weithin bekannt: im Bereich der Bildung, des Gesundheitswesens, der Entwicklung einer öffentlichen Infrastruktur, die staatliche Kontrolle über strategische Industrien und der Beginn einer Agrarreform.

Das Beispiel Venezuela hat unzählige Menschen in Lateinamerika und auf der ganzen Welt in ihrem Kampf gegen imperialistische Dominanz, Armut und Ausbeutung inspiriert.

Doch die Bolivarische Revolution hat auch den Zorn des US-Imperialismus und seiner Verbündeten in der venezolanischen Oligarchie auf sich gezogen. In den sozialen Errungenschaften sehen sie eine Bedrohung ihrer materiellen Interessen. Sie haben alle Mittel zu ihrer Verfügung, um die Ziele und Errungenschaften der Revolution zu unterminieren: durch internationalen diplomatischen Druck, eine anhaltende Lügenkampagne durch die Massenmedien, Wirtschaftssabotage, ganz zu Schweigen von den mehrfachen Putsch- und Umsturzversuchen.

Sollten die Rechten nach den Wahlen in der Nationalversammlung stark vertreten sein, dann werden sie zweifelsohne diese Position nutzen, um weitere Reformen zu blockieren bzw. fortschrittliche Maßnahmen der jüngsten Vergangenheit rückgängig zu machen. Ihr Ziel ist es, den revolutionären Prozess zu stoppen. Wir sehen diese Versuche nicht nur in Venezuela, sondern auch in Ländern wie Honduras, Bolivien und Ecuador und in der Vergangenheit in Nicaragua und Chile.

Eine Niederlage der Venezolanischen Revolution würde gegen all jene auf der Welt gerichtet sein, die unterdrückt und ausgebeutet werden bzw. die sich für eine bessere Welt einsetzen. Die Kräfte der Reaktion würden in allen Ländern durch eine solche Niederlage ermutigt und in die Offensive gehen. Aus diesen Gründen ist es für alle fortschrittlichen Kräfte in der Gesellschaft notwendig ihre Kräfte zu bündeln, um die Bolivarische Revolution und ihre Errungenschaften zu verteidigen und die Kräfte der Reaktion, welche dem revolutionären Prozess ein Ende setzen wollen, anzuprangern.

Die Wahlen zur Nationalversammlung am 26. September markieren einen wichtigen Meilenstein in diesem Kampf lebendiger Kräfte zwischen Fortschritt und Reaktion, zwischen der Zukunft und der Vergangenheit. Wir zeigen uns deshalb solidarisch mit den bolivarischen KandidatInnen der PSUV und rufen die venezolanische Bevölkerung auf, sie mit ihrer Stimme zu unterstützen.

Wir, die UnterzeichnerInnen, rufen alle jene, die mit der Venezolanischen Revolution solidarisch sind, ihre Anstrengungen in den kommenden Wochen zu verstärken, um die Lügenkampagnen und Falschmeldungen in den Medien zu entkräften und um die Errungenschaften der Bolivarischen Bewegung bekannt zu machen. Es ist unser Ziel ein Netzwerk der Solidarität zwischen den RevolutionärInnen in Venezuela und ihren Brüdern und Schwestern in anderen Ländern zu knüpfen, um so die Revolution gegen ihre internen und externen Feinde verteidigen zu können.

Gemeinsam mit dem Bolivarischen Kongress der Völker Venezuelas rufen wir dazu auf am 17. und 18. September, im Vorfeld der Wahlen, weltweit Solidaritätsaktionen zu organisieren.

Mit solidarischen Grüßen,

Manos Fuera de Venezuela - Venezuela
Manos Fuera de Venezuela - Argentinien
Manos Fuera de Venezuela - Bolivien
Tirem as Mãos da Venezuela - Brasilien
Manos Fuera de Venezuela - El Salvador
Manos Fuera de Venezuela - México
Hands Off Venezuela - USA
Louis Riel Bolivarian Circle / Hands Off Venezuela Toronto - Kanada
Hands Off Venezuela - Finnland
Tirem as Mãos da Venezuela - Portugal
Hands Off Venezuela - Großbritannien
Giú le Mani dal Venezuela - Italien
Pas touche au Venezuela - Frankreich
Pas touche au Venezuela - Belgien
Hände weg von Venezuela – Deutschland, Österreich, Schweiz

Webtipp: Hands Off Venezuela

Modulblock Shop

Modulblock DDR

Modulblock deutsche revolution

Modulblock DefenceMarxism

Unsere Arbeit kostet Geld

Dabei sind wir auf die Unterstützung unserer Leserinnen und Leser angewiesen.
Wenn dir dieser Artikel gefallen hat, dann würden wir uns über eine Spende freuen.
Ob groß oder klein, jeder Betrag hilft und wird wertgeschätzt.

Der Funke e.V.
IBAN: DE28 5109 0000 0009 1469 03
BIC: WIBADE5W