Kategorie: Jugend

Der Rote Herbst hat begonnen!

Unsere Aktivitäten zum Roten Herbst sind im vollem Gange. Bundesweit organisieren die Genossen Infostände, Veranstaltungen oder Kneipenabende. Alle Termine dazu findet ihr hier.
Im Folgenden berichten wir über die ersten Aktivitäten in verschiedenen Städten.

der funke


Berlin

Die Berliner Genossen haben am Campus der TU, HU und FU schon einige Infostände organisiert, wobei sie schon über 1000 Flyer verteilt haben. Auch an einigen Berliner Schulen wurden schon etliche Flyer verteilt.
Der erste Kneipenabend „Trinken mit Marxisten“ war ein voller Erfolg mit 45 Teilnehmern.

Viele Studenten und Schüler zeigten sich sehr interessiert am Marxismus. Man merkte, dass immer mehr von ihnen erkannt haben, dass der Kapitalismus keine Lösungen mehr anbietet, weswegen sie jetzt nach revolutionären Lösungen suchen.

Die nächste Veranstaltung der Berliner Genossen findet am 18.10. statt, wo über „Marktwirtschaft vs. Planwirtschaft - Warum uns nur der Sozialismus aus der Krise rettet“ diskutiert wird.

 

Hamburg

Die Hamburger Genossen sind schon seit Beginn der AStA Welcome Week regelmäßig am Campus vertreten. Insgesamt wurden schon 5 Infostände organisiert. Der erste Vortrag "Was ist die Arbeiterklasse und warum ist sie für Marxisten so wichtig?" fand am Dienstag (11.10.) als Auftakt der Veranstaltungsreihe statt. Insgesamt waren 17 Genossen und Interessierte dabei. In der Diskussion ging es unter anderem um die Einschätzung einer revolutionären Situation in Deutschland. Genau darum wird es auch am Mittwoch, den 19.10. bei der nächsten Veranstaltung gehen: "Deutschland in der Krise: Warum wir den Sozialismus brauchen!".

 

Marburg

Auch in Marburg hat das Semester begonnen und die Genossen sind vor Ort, um für ihre Veranstaltungen zu mobilisieren. Sie haben bereits 1400 Flyer durch die Ersti Tüten verteilt und 200 weitere am Infostand und in der Mensa. Vor allem der Vortrag zu "Wie wir den Kapitalismus stürzen!" stieß auf viel Interesse. Bisher haben schon 10 Studenten angekündigt, dass sie kommen werden. Außerdem hatten die Genossen die neuste Ausgabe unserer Zeitung dabei, welche in neuem Design spannende Artikel zum hiesigen und internationalen Klassenkampf sowie zur marxistischen Theorie liefert.
Die Genossen werden mit weiteren Ständen nächste Woche Montag und Mittwoch in der Nähe der Mensa vertreten sein. Kommt vorbei, holt euch einen Funken und besucht unsere Vorträge im marxistischen Semesterstart!

 

Jena

Im Rahmen der Alternativen Orientierungstage (Alota) fand dieses Semester unsere allererste Veranstaltung an der Uni Jena statt. Das Thema „Wie organisieren wir die Revolution“ hat direkt 35 Interessierte angezogen, was wir als großen Erfolg verbuchen. Bei der Veranstaltung wurde lebhaft über die Entwicklung der kapitalistischen Krise, den Klassenkampf sowie die Rolle der revolutionären Organisation diskutiert.

Köln

In Köln haben die Genossen vergangene Woche den ersten Infostand organisiert und weitere werden in dieser Woche folgen. Die erste Veranstaltung zum Thema „Wie wir den Kapitalismus überwinden!“ überwinden findet am 26.10. statt. Weitere Infos dazu folgen noch.

 

Bremen

Die Bremer Genossen sind seit letzter Woche am Campus der Uni Bremen zu finden, um dort unsere Veranstaltungen zu bewerben. Der nächste Infostand ist am 17.10. geplant, um dort nochmal für die erste Veranstaltung „Warum der Kapitalismus überwunden werden muss“ zu mobilisieren, die am selben Abend stattfindet.

 

Mainz

Ab dieser Woche geht es auch in Mainz los. Die Genossen werden insgesamt 5 Infostände in dieser Woche organisieren, um für die drei Veranstaltungen im Semester zu werben. Am 25.10. findet die erste Veranstaltung „Einführung in den Marxismus“ statt. Besser kann man nicht in das Semester starten!

 

Rosenheim

Auch in Rosenheim haben wir zum allerersten Mal eine Semesterkampagne organisiert. Die Genossen haben dort ein „Monopoly mit Marxisten“ organisiert und eine Veranstaltung zum Thema „Klimakampf heißt Klassenkampf!“.
Am 17.10. steht die nächste Veranstaltung an, wo es um „Krieg und Krise? Revolution!“ gehen wird.

 

Würzburg

Unsere Würzburger Genossen werden ab nächste Woche wieder am Campus der Uni Würzburg sein, um ihre Veranstaltungen zu bewerben. Da das Semester in Bayern etwas später losgeht, wird die erste Veranstaltung zu „Krise, Krieg und Inflation - Warum der Sozialismus eine Lösung bietet“ am 03. November stattfinden.

 

kms slider unten

roter oktober slider unten

veranstaltungen 2

werde aktiv 2

Modulblock Shop

Modulblock DefenceMarxism