Kategorie: Veranstaltungen

Karl-Marx-Seminar

Am 12. und 13. November findet in Berlin unser Karl-Marx-Seminar statt. Im Fokus des Seminars steht die Frage, welche Ideen die Arbeiterklasse braucht, damit die Revolution erfolgreich ist.


Wir leben in einer äußerst turbulenten Zeit. In den letzten zwei Jahren hat sich das Leben aller Menschen auf der Welt grundlegend verändert und ständig bringt der Kapitalismus neue Krisen hervor. Deutschland und Europa steht eine tiefe Rezession bevor. Die explodierenden Energiekosten drohen eine Pleitewelle auszulösen und damit auch unzählige Arbeitsplätze zu vernichten. Gleichzeitig steigt die Inflation und ein würdiges Leben wird für die gewaltige Mehrheit der Gesellschaft immer teurer oder gar unbezahlbar. Viele werden sich diesen Winter die Frage stellen: Essen oder Heizen? Auch ist die Corona-Pandemie noch immer nicht besiegt und noch weniger die Klimakrise. Die Arbeiterklasse und die Jugend werden sich bewegen müssen, um ihren Lebensstandard, vor allem aber ihre Zukunft zu retten. Wir steuern im scheinbar stabilsten Land Europas auf ein erstes großes politisches erwachen der Arbeiterklasse zu. Klassenkämpfe stehen auf der Tagesordnung, denn der Kapitalismus hat nur mehr Barbarei anzubieten. Er muss gestürzt werden!

Doch damit das möglich ist, müssen wir erstens verstehen, warum die Welt „aus den Fugen gerät“ und zweitens einen Ausweg aufzeigen. Deshalb braucht es ein ernsthaftes Studium des Marxismus und den Aufbau einer revolutionären Organisation, die für die sozialistische Revolution kämpft.

Unser Karl-Marx-Seminar ist die perfekte Gelegenheit, unsere Ideen kennenzulernen und zu vertiefen. Kommt vorbei. diskutiert mit und unterstütz uns im Aufbau einer revolutionären marxistischen Strömung in der deutschen Arbeiterbewegung und Jugend.

 

HIER GEHT ES ZU DEN TICKETS

 

Programm 

 

SA, 12.11. 

 

08:30 

Einlass​

09:15

Begrüßung

09:30 - 12:30  

Krieg, Krise, Revolution: Die neue Normalität

12:30 - 14:00

Mittagspause

14:00 - 16:00

Woher kommt die marxistische Philosophie?

Russland 1917: Der Weg zur Revolution

16:00 - 17:00

Pause

17:00 - 18:30

Werde Teil der International Marxist Tendency!

   
   
   

SO, 13.11. 

 

09:30 - 11:30

Krise, Schulden, Inflation: Was tun?

Rosa Luxemburg und der Kampf um eine revolutionäre Partei

11:30 - 13:00

Mittagspause

13:00 - 15:00

Klassenkampf in Deutschland!

 

Krieg, Krise, Revolution: Die neue Normalität

Gerade als die Welt nach zwei Jahren Pandemie erste zaghafte Schritte in Richtung «Normalität» machte, folgten die nächsten Hammerschläge: Explosion der Lebenskosten, Aufstandsbewegungen in Kasachstan, Sri Lanka oder Ecuador und der größte Krieg auf europäischem Boden seit Jahrzehnten. Millionen von Menschen werden sich bewusst, dass dieses ganze Chaos keine Ausnahmeerscheinung ist. Der Weltkapitalismus befindet sich in einer tiefen Krise und Zersetzung. Das ist die neue Normalität!

Die Geschichte lehrt uns, dass Krieg und Hunger oft die Handlanger der Revolution sind. Die dramatischen Ereignisse, die sich vor unseren Augen abspielen, sind die Erschütterungen einer alten Welt, die im Sterben liegt, und einer neuen, die um ihre Geburt kämpft. Unser Eröffnungsplenum wird die Perspektiven für den globalen Klassenkampf und die wichtigsten Aufgaben für Revolutionäre weltweit umreißen.

Empfohlene Lektüre zur Vorbereitung:

 

Woher kommt die marxistische Philosophie?

Die Bourgeoisie in ihrer gegenwärtigen Phase des Niedergangs verbreitet in allen Bereichen des Lebens irrationale Ideen, die einen Rückfall in den Mystizismus längst vergangener Zeiten darstellen. Diese Ideen verschleiern die wirklichen Verhältnisse und sind ein Hindernis für den Fortschritt der Menschheit. Nur die Arbeiterklasse kann die Menschheit von den Fesseln der Klassengesellschaft befreien.

Für ihren Sieg braucht die Arbeiterklasse eine klare und konsistente Auffassung ihrer historischen Aufgaben und Ziele, basierend auf einem wissenschaftlichen Verständnis der Natur und der Gesellschaft. Genau das bietet der dialektische Materialismus, die revolutionäre Philosophie des Marxismus.

Um den Marxismus wirklich zu verstehen, ist eine Auseinandersetzung mit der Geschichte der Philosophie unerlässlich. In seinem Buch „Geschichte der Philosophie – eine Marxistische Perspektive“ zeigt der britische Marxist Alan Woods, wie die besten philosophischen Ideen der Vergangenheit die Grundlage für die Entwicklung des dialektischen Materialismus, der Philosophie des Marxismus, gelegt haben. Dieses Buch und die Grundzüge der Philosophiegeschichte sind Thema der Diskussion. Wir müssen von der großen Entwicklungslinie des menschlichen Denkens lernen und uns darauf vorbereiten, die Zukunft zu gewinnen!

Empfohlene Lektüre zur Vorbereitung:

 

Russland 1917: Der Weg zur Revolution

Die Russische Revolution von 1917 ist das größte Ereignis der Weltgeschichte. Zum ersten Mal nahmen die Werktätigen die Macht in die eigenen Hände und begannen die gigantische Aufgabe des sozialistischen Aufbaus der Gesellschaft. In den Worten Trotzkis: „Die Oktoberrevolution hat das Fundament zu einer neuen Kultur gelegt, berechnet für alle, und gerade darum hat sie internationale Bedeutung. Sogar wenn das Sowjetregime infolge ungünstiger Umstände und feindlicher Schläge – nehmen wir das für einen Augenblick an – vorübergehend gestürzt werden sollte, der unauslöschliche Stempel der Oktoberumwälzung würde dennoch auf der ganzen weiteren Menschheitsentwicklung verbleiben.“ Wir müssen diese Revolution studieren und verstehen, wieso sie erfolgreich war, damit wir auf die kommenden revolutionären Erhebungen der Arbeiterklasse weltweit vorbereitet sind und in diese Kämpfe eingreifen können.

Empfohlene Lektüre zur Vorbereitung:

 

Werde Teil der International Marxist Tendency!

Unsere Epoche ist gekennzeichnet durch den Wunsch der Massen auf der ganzen Welt nach einer Revolution. In vielen Fällen haben wir gesehen, dass die Massen zu kämpferischen Maßnahmen gegriffen haben, um Veränderungen zu erreichen. Doch wie Leo Trotzki erklärte: "Ohne eine leitende Organisation würde die Energie der Massen verfliegen wie Dampf, der nicht in einem Kolbenzylinder eingeschlossen ist." Die führende Organisation, die den Dampf der Massen kanalisieren kann, ist die revolutionäre Partei, und sie muss vor den entscheidenden Ereignissen aufgebaut werden.

Die Tiefe der kapitalistischen Krise, in der wir uns befinden, macht eine revolutionäre Führung dringender denn je. Es liegt an uns, sie aufzubauen!

Empfohlene Lektüre zur Vorbereitung:

 

Krise, Schulden, Inflation: Was tun?

Das Gespenst der Inflation schwebt über dem Weltkapitalismus und setzt die Massen auf der ganzen Welt unter großen Druck. Die Kosten für grundlegende Güter wie Lebensmittel und Treibstoff schießen in die Höhe und haben bereits größere soziale Eruptionen ausgelöst, wie den Aufstand in Kasachstan zum Anfang des Jahres.

Rechte Ökonomen wie die Monetaristen beschuldigen die Arbeitnehmer, eine "Lohn-Preis-Spirale" zu verursachen, und weigern sich, mit dem Finger auf den wahren Schuldigen für die Inflation zu zeigen: den Kapitalismus.

Um einen völligen Zusammenbruch infolge der Pandemie zu vermeiden, gaben die kapitalistischen Regierungen Billionen für Konjunkturprogramme und Rettungsaktionen aus. Doch dies hat nun das wirtschaftliche Gleichgewicht gestört und zu Instabilität und Volatilität in der Weltwirtschaft geführt. In der Zwischenzeit haben Krieg und Chaos in der Versorgungskette die Preise für viele wichtige Rohstoffe in die Höhe getrieben.

Empfohlene Lektüre zur Vorbereitung:

 

Rosa Luxemburg und der Kampf um eine revolutionäre Partei

In vielerlei Hinsichten ähnelt die heutige Situation jener Rosa Luxemburgs vor über hundert Jahren: Tiefe Krise, Krieg, revolutionäre Bewegungen weltweit. In diesen turbulenten Zeiten birgt ihr Erbe unbezahlbare Lehren für uns. Doch dafür müssen wir Luxemburg und ihre Werke als das verstehen, wofür sie tatsächlich standen. 

Denn heute beziehen sich verschiedene politische Strömungen auf sie, um ihre eigenen reformistischen Positionen zu bestärken. Luxemburg war aber eine standfeste Revolutionärin, die konsequent den Marxismus gegen die reformistischen Verzerrungen innerhalb der deutschen Sozialdemokratie verteidigte. Bis zum Schluss kämpfte sie für die sozialistische Weltrevolution, für die sie schließlich ihr Leben ließ.

Empfohlene Lektüre zur Vorbereitung:

 

Klassenkampf in Deutschland!

Die Inflation steigt, eine Energiekrise ist unausweichlich und es droht eine dramatische Rezession. Die organisierte Arbeiterbewegung muss eine Offensive im Klassenkampf beginnen, um den Lebensstandard der Bevölkerung zu retten. Doch die Führung der DGB-Gewerkschaften und der Linkspartei geben keine Perspektive und vor allem keine Antwort darauf, wie dies erfolgreich geschehen kann.

Gleichzeitig werden die Kapitalisten immer reicher. In der Krise streichen sie Rekordgewinne ein. Doch auch die herrschende Klasse und die Bundesregierung stecken in einer Zwickmühle ohne Ausweg. Die explodierenden Energiekosten, die Krise der Liefer- und Produktionsketten, die Handelskriege zwischen den imperialistischen Mächten USA, China, EU, Russland, Deutschland und anderen, sind ein enormer Druck auf der Konkurrenzfähigkeit des deutschen Kapitals. Es braucht mit allen gute Handelsbeziehungen, doch in Zeiten imperialistischer Aggression und des wachsenden Protektionismus ist das nicht mehr möglich. Es muss sich zwischen den Seiten entscheiden. Der Preis dafür sind tiefe Wirtschaftskrisen.

Diese Krisen werden auf dem Rücken der Arbeiterklasse und Jugend ausgetragen. Sie müssen zahlen: steigende Lebensmittel- und Energiepreise, Arbeitslosigkeit, Sparpolitik, sinkende Löhne, usw. Diese Angriffe der Kapitalisten und ihres Staates auf den Lebensstandard der Arbeiterklasse erzeugen unter der Oberfläche enorme Wut auf das ganze System. Auch hier brauen sich explosive Klassenkämpfe an, vielleicht sogar schon in einem „Heißen Herbst“. Es ist nur noch eine Frage der Zeit, aber an einem Punkt wird sich die Wut der Massen scheiber zufällig entladen.

Wir müssen uns darauf vorbereiten und uns für das, was kommt, eine klare Perspektive aneignen. Nur wer versteht, wie der Klassenkampf sich entwickeln wird, kann sich in einer turbulenten Zeit orientieren und Einfluss auf den Lauf der Dinge nehmen. Empfohlene

Lektüre zur Vorbereitung:

 


Tickets



veranstaltungen 2

werde aktiv 2

Modulblock Shop

Modulblock DefenceMarxism