Wer hat denn Saddam hochgerüstet?

Die Beantwortung dieser Frage führt uns zurück in die 1980er Jahre, als die Weltordnung noch eine völlig andere war. Im Nachbarstaat Iran wurde die US-Marionette Schah Reza Pahlewi durch eine Revolution gestürzt, der sich mit westlicher Hilfe und einem hochgerüsteten Repressionsapparat an der Macht gehalten und im Gegenzug dem Westen das Erdöl fast nachgeworfen hatte. Von Anfang an war klar, dass die USA aufgrund der strikt antiamerikanischen Linie des neuen Regimes in Teheran das Erdöl nun nicht mehr so einfach bekommen würden. Noch dazu hatten sie einen wichtigen Partner in der Region verloren.

Vorsicht Massenvernichtungswaffen!

Der Einsatz von Giftgas durch russische Eliteeinheiten bei der Erstürmung des von tschetschenischen Rebellen besetzten Musical-Theaters im Oktober in Moskau hat schlaglichtartig gezeigt, wie leichtfertig das Regime des Herrn Putin zum Einsatz von Massenvernichtungswaffen bereit ist.

Der marxistische Standpunkt zum Kaschmir-Konflikt

In den letzten 54 Jahren wurde die Kaschmirfrage von den Machthabern Indiens und Pakistans immer wieder für ihre eigenen Zwecke instrumentalisiert. Es gab bereits drei Kriege. Trotz endloser Verhandlungsrunden, Dialoge, Debatten ist eine Lösung des Konfliktes jedoch nicht in Sicht.

Palästina – Über den Ursprung der Hamas und ihre heutige Rolle

Die Hamas ist nach ihren jüngsten Wahlerfolgen einmal mehr ins Zentrum der internationalen Politik gerückt. Der folgende Artikel der Internationalen Marxistischen Tendenz (www.marxist.com) aus dem August 2003 beleuchtet die Geschichte dieser radikalislamischen Bewegung. Er erinnert daran, dass in der Vergangenheit die israelischen Behörden versuchten, die Hamas als Gegengewicht zur PLO zu benutzen. Heute ist sie die Quelle neuer Instabilität.

 

Die NATO führt einen Krieg gegen das afghanische Volk, aber der Widerstand dagegen wächst

Die zunehmenden Aufstände in Afghanistan lassen das Schreckgespenst einer weiteren beschämenden Niederlage des westlichen Imperialismus in dieser Region aufkommen.

 

Erdbebenkatastrophe bringt tiefe Krise in Pakistan zum Vorschein

Interview mit Manzoor Ahmed, marxistischer Parlamentsabgeordneter der Pakistanischen Volkspartei (PPP) und Vorsitzender der Pakistan Trade Union Defence Campaign (PTUDC).

 

Werden die USA das iranische Regime stürzen?

Nach zweieinhalbjährigen Verhandlungen mit der EU entfernte das iranische Regime am 10. Januar die Atomsiegel an Geräten in drei seiner nuklearen Anlagen. Eine Woche zuvor hatte es angekündigt, das Programm zur Urananreicherung, das im November 2004 als Teil eines Abkommens mit der EU ausgesetzt worden war, wieder aufzunehmen. Dieser Schritt schien das Ende der Diskussionen über Atomanlagen und Handelsbeziehungen mit der EU zu bedeuten und war der Anlass dafür, dass viele Länder dazu aufriefen, den Iran vor den UN-Sicherheitsrat zu bringen.

 

Ohne demokratisch-sozialistische Umwälzung wird das Leben im Nahen Osten vollends zur Hölle

Yossi Schwartz ist Rechtsanwalt in Haifa und stammt aus einer alteingesessenen jüdischen Familie. Er war 1967 Soldat in der israelischen Armee und machte dort aus seiner Ablehnung der israelischen Militärpolitik keinen Hehl. Er schreibt regelmäßig für www.marxist.com und hatte als scharfer Kritiker israelischer Regierungen jahrzehntelang Berufsverbot. Yossi Schwartz setzt sich für eine demokratisch-sozialistische Umwälzung in der Nahostregion ein.

Die Explosion im Nahen Osten und die Rolle der herrschenden Klasse in Israel

Im Folgenden veröffentlichen wir die zusammenfassende deutsche Übersetzung zweier aktueller Artikel der Internationalen Marxistischen Tendenz (www.marxist.com), deren Langfassungen hier im Original nachgelesen werden können.

 

Interview mit Yossi Schwartz: "Nicht Nation gegen Nation, sondern Klasse gegen Klasse"

Die Auffassung, dass Israel eine Klassengesellschaft wie jede andere sei, trifft man nicht oft innerhalb der Linken der arabischen Welt. Im folgenden Interview mit Yossi Schwartz, das von der marokkanischen Kommunistischen Aktionsliga vergangenen Dienstag in Haifa geführt wurde, spricht der israelische Marxist über die Situation in Israel und in den besetzten Gebieten sowie über die Notwendigkeit einer sozialistischen und internationalistischen Perspektive.

 

Modulblock Shop

Modulblock DDR

Modulblock deutsche revolution

Modulblock DefenceMarxism

Unsere Arbeit kostet Geld

Dabei sind wir auf die Unterstützung unserer Leserinnen und Leser angewiesen.
Wenn dir dieser Artikel gefallen hat, dann würden wir uns über eine Spende freuen.
Ob groß oder klein, jeder Betrag hilft und wird wertgeschätzt.

Der Funke e.V.
IBAN: DE28 5109 0000 0009 1469 03
BIC: WIBADE5W