Der lange Ausstieg aus dem Steinkohlebergbau

Mit der Schließung der Zechen Prosper-Haniel (Bottrop) und Ibbenbühren (NRW) ging am 21. Dezember 2018 in Deutschland die Ära der Steinkohleförderung und ein starkes Stück Arbeiterbewegung zu Ende. Eine Branche, die einst Grundlage für kapitalistischen Wirtschaftsaufschwung und Kriege war, erlebte in den letzten 50 Jahren ihren Niedergang. Der Ausstieg aus der Steinkohle wurde jahrzehntelang durch Subventionen von der Politik gefördert und mitgetragen. Was lernen wir daraus?

ITF, ETF und ver.di solidarisieren sich mit den Hafenarbeitern in Setubal (Portugal)

Die Hafenarbeiter im portugiesischen Hafen Setubal kämpfen für das Ende der prekären Arbeit in ihrem Hafen. In den letzten 20 Jahren hat die Mehrheit der Hafenarbeiter am Terminal keinen festen Arbeitsvertrag gehabt.

Wer kämpft, kann auch gewinnen

Nach spektakulären Streiks der Gewerkschaft ver.di beim irischen Billigflieger Ryanair gibt es einen ersten Durchbruch: Für die rund 1000 Kabinenbeschäftigten an deutschen Ryanair-Basen wurde eine Vorvereinbarung über einen Tarifvertrag nach deutschem Arbeitsrecht getroffen. Ähnliche Vereinbarungen sind auch in Italien, Griechenland und Schweden in Vorbereitung.

Die Hölle friert zu: Historischer Streik bei Ryanair

„Eher friert die Hölle zu, als dass wir Gewerkschaften zulassen“, hatte der stets ruppig und hemdsärmelig auftretende Michael O’Leary, Chef der irischen Billigfluggesellschaft Ryanair, noch im September 2017 verkündet. Nun muss O’Leary vom hohen Ross heruntersteigen und mit Gewerkschaften über Tarifverträge verhandeln.

Enercon: „Nach der Totenstille kam die Wut“

Bereits vor drei Jahren beschäftigten wir uns mit dem Windkraftanlagenhersteller Enercon im Rahmen eines Berichts über Union Busting. Enercon in Aurich (Ostfriesland) ist der größte Hersteller von Windkraftanlagen in Deutschland.

Universitätsklinikum Gießen und Marburg: Probleme und Herausforderungen nach Privatisierung

Interview mit Robin Stammberger, Mitglied des Betriebsrates am Universitätsklinikum Gießen-Marburg (UKGM) und Mitglied der Gewerkschaft ver.di. Er kandidierte bei der zurückliegenden Betriebsratswahl mit anderen ver.di-Mitgliedern auf der kämpferischen Liste Ratwechsel.

Heißer Streiksommer bei Neue Halberg Guss (NHG) – Klassenkampf im Bankenviertel

Der Streik beim Automobilzulieferer Neue Halberg Guss (NHG) geht jetzt in die fünfte Woche. Er wird wohl noch auf unabsehbare Zeit fortgeführt werden, nachdem die für Donnerstag anberaumten Tarifverhandlungen zwischen der IG Metall und der NHG-Geschäftsleitung nach vier Stunden ergebnislos und ohne neuen Termin angebrochen wurden.

25 Jahre nach dem Kampf um Bischofferode - Die Machenschaften der Veruntreuhand

Es ist höchste Zeit, die Arbeit der Treuhandanstalt kritisch aufzuarbeiten. Neulich sendete der MDR im Abendprogramm eine sehr interessante und empfehlenswerte Dokumentation mit dem Titel "Bischofferode - Das Treuhand-Trauma".

Tarifflucht bei Real mit gelber Hilfe

Der Ausstieg aus Tarifverträgen und Lohndumping halten im deutschen Einzelhandel an. Jetzt will die Einzelhandelskette Real SB-Warenhaus GmbH den geltenden Flächentarifvertrag mit der Dienstleistungsgewerkschaft ver.di „entsorgen“ und die Einkommen um bis zu 40 Prozent senken.

Fünf Jahre Streik bei Amazon – langer Atem nötig

Der US-amerikanische Konzern Amazon ist als weltgrößter Online-Händler in aller Munde. Als rücksichtsloser Kapitalist, der seine Beschäftigten ständig überwacht und antreibt, sie systematisch ausbeutet und partout keinen Tarifvertrag abschließen will. Als Krake, die in alle Wirtschafts- und Lebensbereiche eindringt und kleinere Kapitalisten an die Wand drückt. Als Konzern, der keine Steuern bezahlt und von Staaten gehätschelt wird.

Modulblock Shop

Modulblock DDR

Modulblock deutsche revolution

Modulblock DefenceMarxism

Unsere Arbeit kostet Geld

Dabei sind wir exklusiv auf die Unterstützung unserer LeserInnen und UnterstützerInnen angewiesen.
Wenn dir dieser Artikel gefallen hat, zögere nicht und lass uns deine Solidarität spüren.
Ob groß oder klein, jeder Betrag hilft und wird wertgeschätzt.

Der Funke e.V.
IBAN: DE28 5109 0000 0009 1469 03
BIC: WIBADE5W