Frauen in der Pariser Kommune

Anlässlich des 8. März, dem internationalen Frauenkampftag, veröffentlichen wir einen Artikel über die Rolle der Frauen in der Pariser Kommune.

Frauen in der Krise: Widerstand organisieren!

Die Corona-Pandemie und die Wirtschaftskrise haben für die ganze Arbeiterklasse schwere Folgen. Die Kapitalisten, ihr Staat und die Regierungen wälzen die gesamte Last der Krise auf uns ab. Besonders hart trifft es dabei Frauen. Es wird Zeit Widerstand zu organisieren, der die Unterdrückung der Frau an der Wurzel packt und mit ihr herausreißt.

Wem nützen Frauenunterdrückung und Sexismus?

Für die Arbeiterklasse bedeutet der Sexismus und die strukturelle Unterdrückung der Frau die Spaltung ihrer kollektiven Macht. Trotz oberflächlicher Scheinemanzipation haben sich die geschlechtlichen Rollenideale im 21. Jahrhundert verschärft, was die Ausbeutung der Arbeiterklasse für unfassbar hohe Profite zementiert. Das müssen wir bekämpfen!

Die Frauenfrage in der Russischen Revolution

Es ist ein beliebtes Klischee, dass Kommunisten sich nur für die Kategorie Klasse interessieren würden. Wie falsch dieser Vorwurf ist, über den man auch heute noch allenthalben stolpert, können wir vor allem anhand eines Beispiels sehen: dem Umgang der Bolschewiki mit der Geschlechterfrage.

Ist Hausarbeit ein „unbezahlter“ Job? - einer falschen Theorie folgen reaktionäre Positionen in der Praxis

Mit dem Aufwind, den die feministische Bewegung im Kampf gegen die Unterdrückung der Frau derzeit erlebt, findet in Teilen der Linken und innerhalb des Feminismus die Idee des „Hausarbeitslohns“ wieder mehr Echo. Dabei wird die von Frauen geleistete Hausarbeit als „unbezahlte" Arbeit klassifiziert und behauptet, dass die Kapitalisten Kosten sparen, indem sie sich auf diese unbezahlte Arbeit stützen. Wo steht der Marxismus in dieser Frage?

„Strajk Kobiet“ viel mehr als legale Abreibung – #dasIstKrieg

Nicht nur Frauen, sondern auch Männer und LGBTQ+, Arbeitende und Studierende sind in den vergangenen Wochen dauerhaft auf Polens Straßen und protestieren. Sie kämpfen gegen die Verschärfung des ohnehin schon extrem restriktiven Abtreibungsgesetzes und der Protest geht weit darüber hinaus.

Marxismus vs. Queer Theory

Unterdrückung und Diskriminierung sind ein nicht wegzudenkender Bestandteil des herrschenden Systems, wozu auch die systematische Verfolgung bzw. Stigmatisierung von sexuellen Orientierungen und -Identitäten gehört, die nicht der ‘Norm’ entsprechen. Als Marxisten kämpfen wir entschlossen gegen jede Form von Sexismus, Diskriminierung und Unterdrückung.

Kapitalismus und Frauenunterdrückung

In den letzten paar Jahren haben wir riesige Bewegungen für Frauenrechte gesehen, beispielsweise als Trump in sein Amt eingeführt wurde, in Polen gegen strengere Abtreibungsgesetze und die Bewegung gegen Gewalt an Frauen in Argentinien und Mexiko.

Nach dem Schweizer Frauenstreik am 14. Juni: Eine erste Bilanz

Der Frauenstreik vom 14. Juni nahm in vielen Städten einen wahren Massencharakter an. Wie kam es dazu? Und welche Schlussfolgerungen können wir aus der größten Mobilisierung seit Jahrzehnten ziehen?

100 Jahre Frauenwahlrecht – alles in Butter?

Der 8. März ist internationaler Frauentag und soll jetzt im Land Berlin zum gesetzlichen Feiertag werden. In diesem Winter feierte das offizielle Deutschland den 100. Jahrestag der Einführung des aktiven und passiven Wahlrechts für Frauen. Ein Rückblick.

veranstaltungen 2

werde aktiv 2

Modulblock Shop

Modulblock DefenceMarxism